Senioren 2013


Spielplan:
 
SSF - SC Neckarsulm    4-0
Unsere Seniorenmannschaft konnte sich mit mit dem für die Mannschaft reaktivierten Dieter Hottes und dem Rückkehrer Walter Wolf verstärken. Zum Auftakt gab es gegen Neckarsulm einen klaren Sieg. Am Spitzenbrett ging es sehr positionell zu, das Endspiel mit Mehrbauern führte Dieter Hottes sicher zum Sieg.
An den übrigen Brettern waren kombinatorische Wendungen keine Seltenheit, sie führten aber alle zu unserem Vorteil.
SSF - TSV Willsbach    3.5-0.5
Willsbach konnte sich in den letzten Jahren immer im Vorderfeld plazieren. Ein Sieg war daher nicht selbstverständlich, um so erfreulicher das klare Ergebnis. Am Spitzenbrett spielte Josef Gabriel Remis, als sich nach ungewöhnlicher Eröffnung der Rauch verzogen hatte. Walter Wolf konnte den gegnerischen Königsflügel schwächen und kam im Angriff zum Sieg. Heinz Gerstenberger und Hartmut Schmid hatten beide eine Druckstellung die zu Materialvorteil führte.
SSF - SF Pfullingen 1    3.5-0.5
Mit einem hohen Sieg konnten wir den 2-jährigen Aufwärtstrend der Pfullinger Senioren-Mannschaft stoppen. Der Start verlief für uns allerdings etwas glücklich. Als Erster gewann Hartmut Schmid nachdem sein Gegner in leicht vorteilhafter Stellung eine Figur einstellte. Dann kam Walter Wolf mit Minusbauer zu einem glücklichen Remis. Altmeister Josef Gabriel zeigte einen guten Überblick am Damenflügel, in der Folge waren die schwarzen Figuren deorganisiert. Der entscheidende Durchbruch erfolgte darauf im Königsangriff. Am längsten spielte Heinz Gerstenberger. Auch hier ein mutiges Vorgehen Richtung gegnerischer König. Kreuzfesselung und solchen Sachen führten Ihn letztendlich in ein klar gewonnenes Endspiel. Damit bleiben wir Tabellenführer! In der nächsten Runde haben wir die Tübinger zu Gast, die uns dicht auf den Fersen sind.
SSF - SV Tübingen 1    3.5-0.5
Durch diesen abermals hohen Sieg sind wir vorzeitig württ. Mannschaftsmeister der Senioren!
Schon vor dem Spiel stieg unser Optimismus, hatte doch Dieter Hottes in der Vorwoche beim Seniorenturnier in Bad Ems den 2.Platz belegt. Die Post ging allerdings zuerst am Brett von Josef Gabriel ab. Auch sein Gegner hatte kurz zuvor ein Riesenergebnis bei einem Open in der Schweiz erzielt. Josef kam früh in Materialvorteil, um aber nicht in einen Königsangriff zu geraten, gab er die Dame. Wenig später brachten seine 2 Türme in den offenen Linien den ersten Sieg des Tages.
Inzwischen hatte Heinz Gerstenberger die Bauernstruktur seines Gegners so geschwächt, dass der Gegner sein Heil im Königsangriff suchte. Da war aber keinerlei Durchkommen, es kam sogar die Tübinger Königsstellung in arge Bedrängnis. 2-0! Dieter Hottes, dem der amtierende württ. Seniorenmeister gegenübersaß, hatte zu diesem Zeitpunkt alle Angriffsversuche abgewehrt, nach Dametausch sogar die etwas bequemere Stellung erreicht. Mit einem Remis sicherte nun Dieter den Mannschaftssieg. Nun saß für uns noch die Zuverlässigkeit in Person am Brett, da konnte nichts mehr schief gehen.
Lange wartete Hartmut auf eine gegnerische Schwäche, er fand diese in einem Qualiätsopfer, nach der die gegnerische Stellung zusammenbrach.

In der letzten Runde haben wir nun am 3.Mai den Vorjahressieger Schwäbisch Gmünd zu Gast!
SSF - - SG Schwäbisch Gmünd    2-2
Zum Abschluss ein Unentschieden gegen den Titelverteidiger!
Dieter Hottes und Josef Gabriel spielten bei der hessischen Seniorenmeisterschaft. Hartmut Schmid war verreist, Oskar Mock auf einem Trainerlehrgang. Aktive Senioren, aber nicht gerade hilfreich für die letzte Runde der WSMM. Erfreulich aber dann die Zusagen von Uli Hoeschele und Hans Pöthig, 2 erfahrene und spielstarke Senioren.
Durch unsere hohen Siege standen wir ja schon als Turniersieger fest. Dies hatten wir aber auch einem bösen Ausrutscher der Gmünder gegen Sillenbuch zu verdanken. Dennoch kamen die Gmünder in Bestbesetzung. In den ersten beiden Stunden war alles ruhig. Nach einiger Zeit gab es dann ein beruhigendes Remis am 2.Brett. Heinz hatte die Larsen-Eröffnung gewählt, das kostete dem Gegner schon mal Bedenkzeit und brachte ihm eine leicht eingeengte Stellung.
Man kannte sich aber auch aus früheren Begegnungen, so ging es Richtung Remishafen. Heinz Gerstenberger ist in dieser Saison mit 4,5 Punkten der Topscorer aller Mannschaften! Kurz darauf gingen wir durch Uli Hoeschele sogar in Führung! Uli in leicht gedrückter Stellung überraschte den Gegner durch einen Bauernvorstoss im Zentrum. Der Gmünder reagierte falsch, bekam einen passiven Damenflügel worauf Uli sich am gegnerischen Königsflügel erfolgreich zu schaffen machte. Hätte nun auch Hans Pöthig noch gewonnen, wäre unser Glück wohl überstrapaziert worden. Hans fand aber gegen den holländischen Aufbau seines Gegners kein rechtes Rezept. Das kostete Bedenkzeit. Der Angriff des Gegners brachte dann die Entscheidung, als Hans den Weg zum möglichen Ausgleich bei knapper werdender Zeit nicht mehr fand.
Am 1.Brett war Walter Wolf gut aus der Eröffnung gekommen. Dann spielte er jedoch zu verhalten, und der Gegner kam zu einem gefährlich aussehenden Aufmarsch am Königsflügel. Ein Durchbruch war aber nicht zu finden. Im Dame-Turm-Endspiel einigte man sich in ausgeglichener Stellung auf Remis.
Walter Wolf hat auch ein PDF mit Fotos und ein paar Fragmenten aus den Partien zusammengestellt.

 
 
 
Einzelergebnisse:
 
SSF 1 2 3 4 5
1 Hottes,Dieter 1 /
2 Gabriel,Josef / 1 1
3 Wolf, Walter 1 1 / /
4 Gerstenberger,Heinz 1 1 1 1 /
5 Schmid,Hartmut 1 1 1
6 Mock,Oskar
7 Höschele,Hans-Ulrich 1
8 Pöthig,Hans 0
9 Herter,Eberhard
10 Gackenholz, Friedrich 1

 
 
Tabelle:
 
Stuttgarter SF   3.5 3.5 2   3.5         4   9 16.5
SF Pfullingen 1 0.5         2.5   3 3.5 3     8 12.5
SV Tübingen 0.5     2 4       3.5     3.5 7 13.5
SG Schwäbisch Gmünd 2   2   1         2.5   3.5 6 11
SC Sillenbuch     0 3   2       3   2 6 10
TSV Willsbach 0.5 1.5     2   4 3.5         5 11.5
SF Pfullingen 2           0   2 1.5 4   2.5 5 10
SGem Vaihingen-Rohr   1       0.5 2   3   3   5 9.5
SV Dettingen Erms   0.5 0.5       2.5 1     4   4 8.5
SV Balingen   1   1.5 1   0       3   2 6.5
SC Neckarsulm 0             1 0 1   4 2 6
SV Nürtingen     0.5 0.5 2   1.5       0   1 4.5