Senioren 2012


Spielplan:
 
SSF - SV Nürtingen    3.5-0.5
Besser als im vergangenen Jahr ist unsere Seniorenmannschaft diesmal in die neue Saison gestartet. In der Saison 2011/2012 gab es gegen Tübingen II ein 2:2, diesmal war Tübingen I, der Vizemeister des Vorjahres, der Auftaktgegner und wir konnten verdient und sicher 3,5:0,5 gewinnen.
Josef Gabriel hielt mit Schwarz gegen Frick, der gerade bei der Senioren-WM 6,5 Punkte gesammelt hatte, remis und H. Schmid (gegen Bräunlin), Gerstenberger (gegen Koppenhöfer) und Mock (gegen Sielaff) gewannen ihre Partien. Die 2. Runde ist für den 15. Dezember geplant.
SSF - SG Schwäbisch Gmünd    0.5-3.5
Die 2. Runde bescherte uns den Titelverteidiger Schwäb. Gmünd, dem wir aber kein Paroli bieten konnten: 0,5 : 3,5 hieß es am Ende.
Besser lief es dann in der 3. Runde wieder; hier war Tübingen III ein unerwartet starker Gegner, den wir mit ein bißchen Glück, aber nicht unverdient mit 2,5:1,5 besiegen konnten.
Eberhard Herter kam als Schwarzer recht gut aus der Eröffnung, er vergaß jedoch vor dem Sturmlauf auf den gegnerischen König seinen eigenen König in Sicherheit zu bringen. Das rächte sich schnell und bescherte uns das 0:1. Hans-Ulrich Höschele brauchte gegen Frau Sand etwas Geduld, lange stand es ausgeglichen, aber eine "kleine Kombination" brachte uns den Ausgleich. Heinz Gerstenberger hatte mit Schwarz lange Zeit Probleme und musste um den Ausgleich kämpfen, nach gut vier Stunden war aber das Remis geschafft. Hartmut Schmid hatte gegen den Grünfeld-Inder von Rolf Sand bald etwas Vorteil, ab dem 39. Zug auch einen gedeckten Frei-Mehrbauern, aber die ungleichen Läufer auf dem Brett bereiteten im Gewinnsinne einige Probleme. Da kam die zweite Zeitkontrolle nach knapp fünf Stunden zur rechten Zeit und bescherte einen Turm-Einsteller, der uns zum Sieg verhalf.
SSF - SV Tübingen 3    2.5-1.5
SSF - TSV Willsbach 1    1.5-2.5
SSF - SV Dettingen Erms 1    3.5-0.5
Nachdem wir in der 4. Runde dem Spielverlauf nach verdient gegen den TSV Willsbach 1,5:2,5 verloren hatten ging es in der Schlussrunde gegen Dettingen/Erms nur noch um "Schadensbegrenzung".
Die gelang mit einem 3,5:0,5-Sieg, der uns von Platz 9 auf Platz 4 katapultierte. Gerstenberger, Mock und Pöthig siegten, H.Schmid steuerte den halben Punkt bei.
Den entscheidenden Kampf um Platz 1 gewann Schwäb. Gmünd 4:0 gegen Willsbach, das Ergebnis täuscht jedoch etwas über den Spielverlauf.
Nähere Details über das Abschneiden der einzelnen Spieler und die Ergebnisse aller Runden können im Internet auf der Seite SVW Ergebnisdienst eingesehen werden.

Hartmut Schmid

 
 
 
Einzelergebnisse:
 
SSF 1 2 3 4 5
1 Gabriel,Josef / 0 1
2 Schmid,Hartmut 1 1 /
3 Gerstenberger,Heinz 1 / / / 1
4 Mock,Oskar 1 1
5 Höschele,Hans-Ulrich 1 0
6 Kaplunov,Vadim 0
7 Pöthig,Hans 1
8 Herter,Eberhard 0 0 0

 
 
Tabelle:
 
Schwäb. Gmünd   4 2 3.5 3       4         9 16.5
Willsbach 0     2.5 1.5 3 4     3.5       8 14.5
Pfullingen 2       3   2         3.5 3 8 13.5
Stuttgarter SF 0.5 1.5       3.5     3.5     2.5   6 11.5
Tübingen 2 1 2.5 1       4 2.5           6 11
Tübingen 1   1   0.5   4   2         3 5 10.5
Neckarsulm   0 2   0   4     3       5 9
Balingen         1.5 2     2.5   2.5     5 8.5
Nürtingen 0     0.5       1.5 4   1.5   2.5 4 10
Sillenbuch   0.5         1     4   2.5 1.5 4 9.5
Dettingen               1.5 2.5   4 0   4 8
Tübingen 3     0.5 1.5           1.5 4   2 3 9.5
Vaihingen/Rohr     1     1.5     1.5 2.5   2   3 8.5