Werner-Hoffmann-Gedenkturnier 2018

Liebe Schachfreunde, die Schlussrangliste unseres Turniers hat Robert Gabriel bereits am letzten Sonntag unter -> Ausrichter -> Neujahrsblitz 2018 veröffentlicht. Darüber hinaus wurde noch dieser Beitrag für den SVW-Newsletter Februar vorbereitet. Text und Fotos daraus geben wir hier ebenfalls wieder.

FM Jonas Rosner aus Ettlingen bei Karlsruhe hat seine erste IM-Norm schon 2013 in der Oberliga Baden erzielt. Die zweite folgte 2015 beim Open in Reykjavik, und beim Böblinger Open im Dezember 2017 konnte er alle Bedingungen für seinen IM-Titelantrag perfekt machen. Seinem Heimatverein, dem SK 1926 Ettlingen hält er die Treue, obwohl er schon seit geraumer Zeit wegen seiner beruflichen Tätigkeit in Stuttgart wohnt.

Daher konnte er uns die Freude bereiten am zweiten Samstag des Jahres 2018 an unserem Werner-Hoffmann-Gedenkturnier, dem ehemaligen Neujahrsblitz, teilzunehmen. Also harte Zeiten für die Turniersieger der letzten Jahre Mersid Kahrovic, Josef Gheng, Mark Kvetny oder Rudi Bräuning. Und tatsächlich, er gewann 14 der 15 Partien und schlug dabei alle Favoriten. Nur gegen Martin Hofmann gab es eine unglückliche Niederlage. Auf den Plätzen folgten FM Josef Gheng (SK Wernau) mit 13 Punkten, FM Gerhard Junesch (SG Ludwigsburg, 12.5) und der Vorjahressieger FM Mersid Kahrovic (SC 90 Spraitbach, 11.0). Auf Platz 5 folgt mit Martin Hofmann (Stuttgarter SF 1879, 9.5) der erste titellose Spieler. Mit jeweils 9.0 Punkten landeten zwei weitere Mitglieder der Stuttgarter Schachfreunde auf den Plätzen 6 und 7: FM Rudi Bräuning und FM Wolfgang Schmid. Ja, das war eben gerade kein Schreibfehler, Rudi Bräuning, Gründer und Macher des SK Bebenhausen, hat eine Zweitmitgliedschaft in Stuttgart und konnte im Jahre 2016 sogar für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden! Bester Jugendlicher war Lukas Forster (Stuttgarter SF 1879) auf Platz 11, mitten unter der Phalanx der Spieler mit 8.0 Punkten, die von seinen Vereinskameraden CM Wilhelm Haas (9.) bis zu Florian Siegle (15.) reicht.

Einziger Wermutstropfen: Im großzügigen und mit Decken-Beamer und Beschallungsanlage gut ausgestatteten Hajek-Saal des Bürgerzentrums Stuttgart-West hätten jede Menge mehr Leute Platz gehabt. Doch da es den meisten Gästen gut gefallen zu haben scheint und auch unsere Bewirtung Anklang fand, hoffen wir, dass im nächsten Jahr alle wiederkommen und vielleicht zusätzlich noch möglichst viele Freunde mitbringen!

Claus Seyfried (1. Vorsitzender Stuttgarter Schachfreunde 1879 e.V.)


Fotos von Alfred Debus:


Der geräumige Hajek-Saal im Bürgerzentrum Stuttgart-West.


Wilhem Haas - Jonas Rosner


Josef Gheng - Jonas Rosner. Dahinter Wolfgang Schmid - Gerhard Junesch.


Jonas Rosner - Gerhard Junesch. Dahinter Mersid Kahrovic - Rudi Bräuning.


Jonas Rosner - Wolfgang Schmid


Mersid Kahrovic - Jonas Rosner


Biran Dzelilovic - Jonas Rosner. Brett 2: Gerhard Junesch - Marc Gustain.


Jonas Rosner - Rudi Bräuning.


Jonas Rosner - Lukas Forster. Dahinter Gerhard Junesch - Rudi Bräuning.


Die Sieger: Gerhard Junesch (3), Jonas Rosner (1) und Josef Gheng (2).