Besuch aus Bosnien




Der Initiative von Herrn Dendic, Amars Vater, und der Entschlusskraft von Bernd Zäh verdanken wir einen interessanten Besuch aus der Stadt Zenica in Bosnien. Zwei Geschwisterpaare zusammen mit ihrem Trainer waren eingeladen und hatten auch zugesagt uns bei unseren Ligaspielen zu unterstützen.

So lernten wir FA Sejfudin Miskic und seine Schützlinge Nadina Mahmutbegovic, Irma Markovic und Dino Markovic beim monatlichen Schnellturnier abends am Freitag, dem Dreizehnten kennen. Ein Geschwisterpaar hatte sich leider halbiert, weil Nadinas jüngerer Bruder krank zuhause bleiben musste.

Der 15-jährige Dino beeindruckte uns gleich in der ersten Runde des Schnellturniers mächtig mit seinem Sieg gegen Rolf Fritsch. Und das nach einer Anreise, die am selben Morgen um vier Uhr früh begann!!

Am Samstagnachmittag folgte dann der erste Ligaeinsatz. Dino und seine Schwester Irma verstärkten unser Jugendteam im Match der Verbandsjugendliga gegen Schwäbisch Gmünd. Ohne diese beiden hätten wir den knappen 3½:2½-Sieg sicher nicht geschafft! An allen Brettern wurde hart und lange gekämpft. Allerdings mit einer bemerkenswerten Ausnahme. Kornel Maj gelang ein sehenswerter Schwarzsieg in nur 12 Zügen! Das ist die Schlussstellung nach 12...Td8-d5, das Matt ist unabwendbar.




Lars Kasüschke   -   Kornel Maj


Am Sonntagmorgen gibt es erneut bosnische Unterstützung. Sejfudin Miskic und Nadina Mahmutbegovic treten in Bernd Zähs Team gegen den SK Gerlingen an. Am Nachmittag steht dann noch ein Besuch im Porsche-Museum an. Wir freuen uns sehr über diesen neuen Kontakt und sind gespannt wie es weiter geht.

Alle Fotos

Text:   Claus Seyfried