In Memoriam


Die Stuttgarter Schachfreunde trauern um Dieter Mohrlok
* 04.11.1938 † 22.03.2010

Die Stuttgarter Schachfreunde trauern um einen hervorragenden Schachspieler, einen liebenswerten Mannschaftskameraden und guten Freund. Dieter Mohrlok hat die Vereinsgeschichte seit über fünfzig Jahren begleitet, von seinen Anfängen als schachbegeisterter Jugendlicher bis zum Spieler in der Bundesligamannschaft.

Der Verstorbene hat frühzeitig mit großem Können eine sportliche Schachkarriere begonnen. 1968 konnte er zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft für unseren Verein, die Schachfreunde beitragen. Sein Können hat ihn über den Verein hinaus auch national bekannt gemacht: Auch international hat Dieter Mohrlok für den deutschen Schachsport eine wichtige Rolle gespielt. Der Präsident des württembergischen Schachverbands hat in seinem Nachruf Dieter Mohrlok als den besten Schachspieler Württembergs der letzten fünfzig Jahre bezeichnet.

Die Bedeutung Dieter Mohrloks für den württembergischen und deutschen Schach und seinsportlicher Werdegang kommt in vielen Würdigungen der Presse und der Schachorgane zum Ausdruck. Lassen Sie mich daher nur einige wesentliche Erfolge in aller Kürze erwähnen: Bereits mit 18 Jahren wurde Dieter Mohrlok württembergischer und deutscher Jugendmeister. Zwischen 1959 und 1976 qualifizierte er sich für sechs deutsche Meisterschaften. 1961 und 1962 gewann er den Dähne­Pokal. Viermal war er Mitglied der deutschen Mannschaft bei der Schacholympiade, wobei er einmal zum Gewinn der Bronzemedaille beitrug. 1969 verlieh ihm die Weltschachorganisation den Titel des "Internationalen Meisters".

Erwähnen muß ich auch die bedeutenden Erfolge Dieter Mohrloks im Fernschach: Er wurde 1992 Fernschacheuropameister, 1999 erwarb er den Titel "Internationaler Fernschach­Großmeister". Bei der Fernschachweltmeisterschaft 1999 bis 2004 errang er den 8. Platz. Das Leben des Verstorbenen stand also für seine Freunde und Schachkollegen unter dem Motto "Ein Leben für den Schachsport".

Liebe Schachfreunde, ich bin mir bewußt, daß die Darstellung der schachlichen Erfolge von Dieter Mohrlok den Schmerz und die Trauer über seinen Tod nicht mindern können. Es mag ein kleiner Trost sein, daß schachliches Können nicht vergeht. Dieter Mohrlok wird mit einer Fülle meisterhaft gespielter Schachpartien in der Schachgeschichte und Schachliteratur weiterleben. Sein Können kann Ansporn auch künftiger junger Schachspieler sein. DieStuttgarter Schachfreunde werden Dieter Mohrlok ein ehrendes Andenken bewahren.

  Dr. Friedrich Gackenholz

Quelle: Schachfreund Mai 2016