Lukas Forster Württembergischer Jugendmeister U12


Mit drei Startern sind die Stuttgarter Schachfreunde nach Heidelberg zu den Württembergischen Jugendeinzelmeisterschaften (WJEM) gefahren: Siddharth Manjunath, Roman Malich (jeweils U10) und Lukas Forster (U12). Die drei schafften bereits auf Bezirksebene den Sprung aufs Treppchen und haben nun gezeigt, dass sie auch auf Landesebene Top-Ergebnisse abliefern können. Siddharth Manjunath wurde 14. und Roman Malich erreichte mit 5 aus 7 Punkten einen ausgezeichneten vierten Platz – nur knapp am „Stockerl“ vorbei.

Siddharth Manjunath hatte es gleich im ersten Spiel mit dem späteren U10-Sieger Daniel Merk aus Murrhardt zu tun und brachte den Favoriten an den Rand einer Niederlage. Diesmal hat es zwar noch nicht geklappt, doch im kommenden Jahr kann Siddharth im U10-Wettbewerb sicher ganz vorne mit dabei sein.

Ganz vorne war diesmal Lukas Forster. Der 11-jährige ließ im U12-Wettbewerb die gesamte Konkurrenz hinter sich und wurde damit total überraschend württembergischer Meister. Vier Siege und drei unentschieden standen am Ende zu Buche. Die 5,5 Punkte reichten dank besserer Buchholz-Wertung zum Sieg vor David Wendler aus Pfullingen und Simon Degenhard aus Heilbronn-Biberach.

Den Grundstein zu dem Erfolg legte Lukas im zweiten Spiel mit einem Sieg gegen Magnus Kuhn. Der Wolfbuscher war als Titelverteidiger und klarer Favorit auf den Turniersieg nach Heidelberg gereist, gehört er doch zu den „Topscorern“ in der Kreisklasse Stuttgart-Mitte und hat dort bereits Spielern mit über 1700 DWZ das Nachsehen gegeben. Doch in der spanischen Partie gegen Lukas verlor er in Zeitnot die Übersicht, eine Figur und schlussendlich auch die Punkte.

Da Lukas – gesetzt an Position 11 mit einer DWZ von 1341 – weitere Spieler mit einer höheren DWZ in Schach halten konnte, stand er nach sieben Partien verdient an der Spitze des 32-köpfigen Feldes. Möglich wurde der Erfolg in Heidelberg nicht zuletzt durch eine gute Vorbereitung sowie eine gute Betreuung vor Ort. Sebastian Fischer, Vater von Roman Malich und für die SSF in der ersten Mannschaft aktiv, hat einen Nachmittag geopfert, um die drei Jungs fit für die WJEM zu machen und stand auch in Heidelberg stets mit Rat und Tat zur Seite.

Zusätzliche Unterstützung erhielten die Kinder des Talentstützpunkts Stuttgart von FM Marc Werner, der somit auch für Siddharth, Roman und Lukas ein geschätzter und sehr kompetenter Ansprechpartner bei der Vorbereitung auf die kommenden Partien war.

Lukas wird nun voraussichtlich zusammen mit Mark Kvetny die SSF bei der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft (DEM) vertreten, die vom 18. bis zum 26. Mai in den Pfingstferien in Oberhof (Thüringen) stattfinden wird. Die Ergebnisse der WJEM sind im Internet hier zu finden.

Lukas Forster wurde in Heidelberg überraschend Württembergischer Jugendmeister in der Altersklasse U12.