Hinweise zum Datenschutz


Liebes Mitglied,

hiermit unterrichten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Verein und die Ihnen im Zusammenhang mit dieser Verarbeitung nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Rechte.

Grundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die am 25. Mai 2018 EU-weit in Kraft trat. Der Schachverband Württemberg hat bereits am 25. Februar 2011 eine Datenschutzordnung erlassen (www.svw.info/service/ordnungen); diese erfüllt die Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und steht im Einklang mit ihr. Sie gilt für den Verein und seine Mitglieder; damit auch für Sie.

Stuttgarter Schachfreunde 1879 e.V.
Registergericht: Amtsgericht Stuttgart Vereinsregister
Registernummer: VR 697

Vertretungsberechtigt:

1. Vorsitzender

Claus Seyfried,
Birkenhofstr. 19, 70599 Stuttgart,
E-Mail: claus.seyfried (at) gmx.de

2. Vorsitzender

Bernd Zäh,
Ahornstr. 19, 70597 Stuttgart,
E-Mail: b.zaeh (at) web.de

Kassier

Alexander Zakrzewski,
Hornbergstr. 216, 70186 Stuttgart,
E-Mail: Quayalex (at) googlemail.com

Der Verein verarbeitet von Ihnen personenbezogene Daten:

  • Persönliche Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht, Nationalität, Bankverbindung)
  • Adressdaten (Postanschrift, Telekommunikationsdaten)
  • Mitgliedschaftsdaten (wie Spielberechtigung, Funktionen im Verein)
  • Wertungszahlen (DWZ und/oder ELO)
  • Turnierdaten (wie Aufstellungen, Ergebnisse, Partienotationen)

Die Daten können in einer Datenbank des Vereins gespeichert werden.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt, soweit dies auf der Grundlage Ihres Mitgliedschaftsverhältnisses zum Verein für die Erfüllung der Aufgaben des Vereins erforderlich ist. Die Aufgaben des Vereins sind in der Satzung beschrieben.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten von Ihnen im Internet oder in Printmedien erfolgt zur Wahrung berechtigter Interessen des Vereins gem. Art. 6 Abs. 1 f) Datenschutz-Grundverordnung. Das berechtigte Interesse besteht in der Information der Öffentlichkeit durch Berichterstattung über die Aktivitäten des Vereins. In diesem Rahmen werden personenbezogene Daten einschließlich von Bildern der Teilnehmer z. B. im Rahmen von Veranstaltungen des Vereins oder anderer Vereine veröffentlicht.

Ihre persönlichen Daten – mit Ausnahme der Bankverbindung – werden an den Schachverband Württemberg e. V. übermittelt.

Innerhalb des Vereins werden Ihre Daten nur in dem Maße weitergegeben, wie dies für die Erfüllung der Vereinsaufgaben notwendig ist.

Zur Information der Öffentlichkeit können Ihre persönlichen Daten – mit Ausnahme der Bankverbindung –, Mitgliedschaftsdaten, Wertungszahlen und Turnierdaten über das Internet oder Printmedien an einen unbestimmten Adressatenkreis übermittelt werden. Ansonsten findet eine Übermittlung personenbezogener Daten außerhalb der Schachorganisationen nicht statt.

Endet Ihre Zugehörigkeit zum Verein, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht, sobald Ihre Verpflichtungen gegenüber dem Verein erfüllt sind. Zur Dokumentation der Vereinsgeschichte (Vereinschronik) können bestimmte Daten gespeichert bleiben.

Die Datenschutz-Grundverordnung gewährt Ihnen folgende Rechte:

  • Art. 15 Auskunftsrecht
  • Art. 16 Berichtigung Ihrer Daten
  • Art. 17 Löschung Ihrer Daten
  • Art. 18 Einschränkung der Bearbeitung der Daten
  • Art. 20 Datenübertragbarkeit
  • Art. 21 Widerspruchsrecht

Beim Auskunfts- und Löschungsrecht gelten Einschränkungen nach den §§ 34 und 35 Bundesdatenschutzgesetz. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 Datenschutz-Grundverordnung i. V. mit § 19 Bundesdatenschutzgesetz). Zuständig ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Königstraße 10a, 70173 Stuttgart, poststelle@lfdi.bwl.de.

Das Widerspruchsrecht können Sie gegen die Verarbeitung Ihrer Daten im Interesse des Vereins gem. Art. 6 Abs. 1 f) Datenschutz-Grundverordnung (s.o.) geltend machen. In dem Fall werden diese Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, der Verein kann überwiegende Interessen zur weiteren Verarbeitung der Daten vorbringen.

Eine erteilte Einwilligung in der Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit gegenüber den Verantwortlichen des Vereins mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft im Verein müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten zu Verfügung stellen, die für die satzungsgemäßen Zwecke des Vereins erforderlich sind. Ohne diese Daten ist die Mitgliedschaft im Verein nicht möglich.